... die älteste Feuerwehr ?
Gekürzte Auszüge aus der Geschichte der 
ältesten deutschen Feuerwehr
nach preußischem Landrecht,
gegründet 1816,
von Joachim Röhrborn 
zum 185. Jubiläum der Feuerwehr

... Um 1737 kaufte Herrengosserstedt seine erste Feuerspritze, welche in Weimar gemacht und 110 Thaler gekostet hat.
Diese Spritze mußte mit Hilfe von Ledereimern mit Wasser gefüllt werden, weil sie noch keine Saugvorrichtung besaß. Zu ihrer
Unterbringung wurde auf dem Plan das Spritzenhaus gebaut, das bis zum Neubau des neuen Feuerwehrdepots an der Berg
straße (1958) von der Feuerwehr genutzt wurde und auch heute noch anderweitig genutzt steht ...
... Die Herrengosserstedter erlebten ihren großen Brand, als am 14. November 1815 ein Feuer tobte, dem innerhalb von nur einer Stunde 42 Wohnhäuser und 78 Ställe und Scheunen zum Opfer fielen. Das war die gesamte nördliche Dorfhälfte, und das übertraf alles, was sie und ihre Vorfahren in den letzten Jahrhunderten seit dem 30jährigen Kriege erlebt hatten.
Abends um halb sechs Uhr bei starkem Sturm im Grundstück Straße der Einheit 2 durch das Entzünden des Strohdachs, was damals bei den meisten Gebäuden noch die Eindeckung war, durch eine Öllampe ausgebrochen, war den Flammen trotz der damals schon zwei vorhandenen zwei Feuerspritzen kein Einhalt zu gebieten, zumal viele Einwohner in Teutleben zur Kirmes waren.
Als 1816 der damalige Herrengosserstedter Gerichtsherr Ernst Friedemann von Münchhausen, ein Sohn des Justizministers Friedrichs des Großen, ebenfalls ein Ernst Friedemann von Münchhausen, und der Herrengosserstedter Polizeischulze Johann Erdmann Berger zu der Einsicht gekommen waren, daß solchem Geschehen nur durch eine einsatzstarke Feuerwehr zu begegnen sei, gab es erstmalig eine namentlich erfaßte Feuerwehr in unserem Dorfe, für die es immer wieder Gelegenheiten gab, sich zu bewähren...

...1936 stieß Bauer Arthur Weise bei seinen Recherchen im Münchhausenschen Archiv auf die Gründungsunterlagen und die namentliche Liste der Herrengosserstedter Feuerwehr von 1816...
... Im Mittelpunkt des Jahres 1996 standen die Feierlichkeiten und Veranstaltungen zum 180 jährigen Bestehen der Feuerwehr an denen auch der Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Dr. Püchel, teilnahm, der in seiner kurzen Ansprache zum ersten Male formulierte, daß die Herrengosserstedter Feuerwehr seinen Recherchen nach die älteste Feuerwehr nach preußischen Landrecht in Sachsen/Anhalt sei, wahrscheinlich sogar in ganz Deutschland, was später vom Bonner Innenministerium der BRD schriftlich bestätigt wurde...